HANS HASS - DVD-Edition (5 DVD im Schuber)

  • POLAR Film
    4028032065619
  • Der Artikel muss bestellt werden. Lieferzeit ca. 5 Werktage

    39,95 € *

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

    Merken
    Am 23. Januar 1919 kam Hans Hass in Wien zur Welt. Während einer Frankreichreise traf er... mehr
    Produktinformationen "HANS HASS - DVD-Edition (5 DVD im Schuber)"

    Am 23. Januar 1919 kam Hans Hass in Wien zur Welt. Während einer Frankreichreise traf er 1937 den amerikanischen Schriftsteller Guy Gilpatric, der als Unterwasserjäger auf die Pirsch ging. Fasziniert begann auch Hass mit dieser neuen Sportart. Doch schon bald tauschte er die Harpune mit einer Unterwasserkamera, die er selbst konstruiert hatte.



    Seine abenteuerlichen Forschungsreisen rund um den Globus machten ihn weltberühmt. Erstmals erscheinen seine faszinierenden Filme von diesen Unterwasser-Expeditionen auf DVD:

    „Das Schiff der Toten"
    1974, 43 Minuten

    Der amerikanische Taucher und Kameramann Al Giddings, der u.a. die Unterwasseraufnahmen für diverse James Bond-Filme und für den Spielfilm „Titanic" von 1988 drehte, taucht in ein wiederentdecktes japanisches U-Boot, das 1943 bei Truk Lagoon durch die US Air-Force versenkt wurde. Die Leichen der darin ertrunkenen Seeleute werden geborgen und nach Japan überführt. Hans Hass stellte von dem Originalfilm in Wien zusammen mit Al Giddings die deutsche Fassung her.

    „Wohnen im Meer"
    1976, 44 Minuten

    Die Menschheit vermehrt sich explosionsartig. Lebensraum wird zunehmend knapper. Werden in der Zukunft Menschen im Meer leben? Was heute noch als Utopie erscheint, könnte morgen schon Wirklichkeit sein. Anlässlich der Meeres-Weltausstellung „Expo 75" in Japan besucht Hans Hass die schwimmenden Städte des Architekten Kiyonori Kikutake und eine an der japanischen Südostküste errichtete Unterwasser-Luxusvilla.

    „Auf eigenen Spuren: Rausch ohne Drogen"
    1977, 45 Minuten

    Hans Hass kehrt 38 Jahre nach seiner ersten Begegnung mit den tropischen Meeren nach Curacao zurück und entdeckt statt des bekannten Paradieses eine Müllhalde. Am ehemaligen Tauchplatz steht nun ein Hilton-Hotel. Hans Hass blättert in seinem alten Tagebuch von 1939 und trifft den Bootsführer Leonardo von damals wieder. Mit Ehefrau Lotte besucht er die Insel Bonaire, an deren Nordwestküste die beiden fast 70 Meter tief zu dem Wrack der „Mary Bahn", einem 1912 gesunkenen großen Windjammer, hinab tauchen.

    „Auf eigenen Spuren: Fisch unter Fischen"
    1977, 45 Minuten

    Hans Hass berichtet vom modernen Tauch-Tourismus auf Bonaire und von der Kunst des Fotografierens. Mit Lotte schlägt er auf Klein Bonaire am selben Platz wie 1939 sein Zelt auf. Mit Blicken ins alte Fotoalbum und Ausschnitten aus seinen legendären Film-Klassikern „Pirsch unter Wasser", „Expedition ins Unbekannte" und „Menschen unter Haien" wird die Pionierzeit des Tauchsports wieder lebendig.

    „Tauchen nach Geld"
    1979, 44 Minuten

    Hans Hass berichtet in dieser spannenden Dokumentation über die Leistungen des amerikanischen Kameramanns Stan Waterman, der Tauchen zu seinem Beruf machte und als erster den Weißen Hai filmte.

    „Das Monstrum"
    1980, 44 Minuten

    Hans Hass tauchte 1949 als erster Mensch im Roten Meer. 1979 erfolgt eine weitere Expedition nach Port Sudan, um nach dreißig Jahren den Korallenbewuchs auf zwei versunkenen Schiffen zu studieren. Eines davon ist „das Monstrum", das Wrack des italienischen Munitionsschiffes „Umbria", das Hass 1949 entdeckte, als es erst 10 Jahre auf dem Meeresgrund lag. Inzwischen hat es sich in ein Korallenriff verwandelt. Das andere Wrack scheint verschwunden zu sein. Die Unterwasseraufnahmen wurden mit einer Beaulieu R16 in einem HUGYFOT-Gehäuse und einer Bolex R16 gedreht.

    „Komm ins Meer!"
    1983, 3 x 30 Minuten

    In dieser Trilogie schildert Hans Hass aus der Unterwasserperspektive den Weg der Lebensentwicklung von den Einzellern bis zum Menschen. Die Aufnahmen entstanden bei Hurghada im Roten Meer.

    Folge 1: „Die Urvorfahren"
    Das Meer ist der Ausgangspunkt der menschlichen Evolution. Die innere Verwandtschaft aller Lebewesen bilden die Einzeller.

    Folge 2: „Die Verwandten"
    Das Leben entstand vor 4 000 Millionen Jahren im Meer. Erst vor 350 Millionen Jahren eroberten Lebewesen aus dem Meer das Land. Entstand der komplizierte Bauplan unseres Körpers bereits im Wasser?

    Folge 3: „Die Rückkehrer"
    Landeroberer, die wieder in das Meer zurückkehrten: Fast alle Fische – mit Ausnahme der Haie und Rochen – verdanken ihr Dasein einem Landausflug ihrer Vorfahren. Letzter „Rückkehrer" in die geheimnisvolle Unterwasserwelt ist der moderne Mensch.

    „Ein Herr und ein Hund"
    1983, 44 Minuten

    Hans Hass besucht die englische Marine in Portsmouth, um das neue Panzertauchgerät „JIM" zu erproben, das durch einen Unterwasserkampf mit James Bond bekannt wurde. Hass taucht damit 450 Meter tief in die Nordsee unter eine Ölbohrinsel.

    „Das verwandelte Paradies"
    1984, 44 Minuten

    Hans Hass untersucht, welche ökologischen Veränderungen durch den Tauchtourismus auf den Malediven stattgefunden haben, seitdem er 1957 erstmals mit der „Xarifa" dort war.

    „Biographie Prof. Hans Hass: Dem Paradies auf der Spur"
    2006, 15 Minuten

    Bislang unveröffentlichte Film-Biographie über Leben und Werk der weltbekannten Tauchlegende mit seltenen privaten Filmausschnitten sowie Fotos aus dem Familienalbum.

    Umfang: Box mit 12 Filmen auf 5 DVDs
    Laufzeit: 505 Minuten
    Bild: 4 : 3
    Ton: Dolby Digital Stereo
    Sprachen: Deutsch
    Untertitel: keine
    Regionalcode: PAL 0
    EAN-Code: 4028032065619
    FSK: INFO-Programm
    Erscheinungsdatum: 15.12.2006

    Weiterführende Links zu "HANS HASS - DVD-Edition (5 DVD im Schuber)"
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    Kundenbewertungen für "HANS HASS - DVD-Edition (5 DVD im Schuber)"
    Bewertung schreiben
    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Zuletzt angesehen