Heutzutage kann jeder einen Film drehen: am einfachsten mit dem Handy oder mit der Digitalkamera. Vor und während des Zweiten Weltkriegs, der Zeit, der sich die Dokumentationsreihe „Alltag unterm Hakenkreuz“ widmet, war das ganz anders.